Rezept: feine Lachsröllchen für Ostern

Na, bist du auch schon in Osterstimmung? Ich hatte dir ja bereits von Herrn Rheinhessenliebes unglaublich köstlichen Lachsröllchen erzählt. Gerne möchte ich dir heute sein Rezept verraten. Zusammen mit einem selbst gebackenen Hefezopf und leckeren Mürbeteig-Osterhasen bietest du deinem Besuch auf jeden Fall viel Abwechslung auf der Ostertafel!

Ich dachte bisher immer, Lachsröllchen herzustellen sei so furchtbar schwer – Pustekuchen! Die kleinen Köstlichkeiten sind schnell und einfach zuzubereiten. Damit machst du bei deinen Gästen bestimmt reichlich Eindruck.

Lachsröllchen
Soo lecker! Die musste ich nach dem Fotografieren auch sogleich verputzen – sie hatten keine Chance!

Werbung:

Rezept: feine Lachsröllchen für Ostern

Du benötigst:

Für die Crêpes:

450 g Mehl

70 g Butter

7 Eier

550 ml Milch

100 ml Sahne

1 TL Salz (nach Geschmack)

1 Schuss Mineralwasser (macht den Teig gleich fluffiger!)

Für die Füllung:

300 g Frischkäse

300 g Frischkäse mit Kräutern

100 ml Sahne

1 TL Senf

etwas Honig

1 TL Salz

1 Bund frischen Dill

400 g Räucherlachs

So wird es gemacht: 

Zuerst stellst du die Crêpes her. Dazu gibst du alle genannten Zutaten in eine große Schüssel und verarbeitest sie zu einem Teig. Am besten benutzt du dafür ein Rührgerät. Nun etwas Rapsöl in die Pfanne geben und nach und nach dünne Crêpes backen. Diese auf einem Teller stapeln und abkühlen lassen.

Jetzt Frischkäse, Sahne, Senf, Honig und Salz zu einer cremigen Masse verrühren. Dill fein hacken und hinzufügen. Danach Crêpes einseitig mit der Füllung bestreichen. Etwas Lachs darauflegen und zu Rollen formen.

Jede Rolle einzeln in Frischhaltefolie einwickeln, damit sie ihre Form behalten, und in den Gefrierschrank legen. Wenn du die Lachsröllchen servieren möchtest, lasse sie circa 15 bis 20 Minuten antauen. Dann lassen sie sich noch wunderbar schneiden.

Leckere Lachsröllchen
Schon Hunger bekommen?

Werbung:

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk – zum Beispiel auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*