Trauben-Käse-Salat: vegetarisch, einfach, lecker!

Dieses Szenario erlebst du sicher mehrmals im Jahr: Du bist zu einer Feier eingeladen und sollst einen Salat mitbringen. Viel Zeit hast du dafür aber meistens nicht. Aus diesem Grund möchte dir heute ein Rezept vorstellen, das schnell geht und dennoch immer begeistert: Der Trauben-Käse-Salat von meiner Mama ist jedes Mal der Renner am Büfett.

Er ist in Windeseile zubereitet und gelingt einfach immer. Außerdem stellt er eine willkommene Abwechslung zu den gängigen Salaten dar und ist – da er ohne Fleisch auskommt – auch für Vegetarier bestens geeignet.

Trauben-Käse-Salat
In den Trauben-Käse-Salat könnte ich mich echt reinlegen, so gut schmeckt der

Trauben-Käse-Salat

Du benötigst: 

500 g rote Trauben, kernlos

500 g grüne Trauben, kernlos

900 g jungen Gouda

2 Becher Crème fraîche mit Kräutern

1 Bund Frühlingszwiebeln

etwas Milch

So wird es gemacht: 

Die Trauben waschen und der Länge nach halbieren. Den Gouda nun in kleine Würfel schneiden – sie sollten ungefähr die Größe der Trauben haben. Anschließend die Frühlingszwiebeln in breite oder feine Ringe schneiden – je nach Geschmack (bei Herrn Rheinhessenliebe sind sie zum Beispiel immer sehr filigran;  ich mag sie gerne etwas dicker).

Nun alles in eine große Schüssel geben und die Crème fraîche hinzufügen. Gut umrühren. Anschließend noch etwas Milch dazu gießen, damit der Salat nicht zu fest wird. Fertig ist der Trauben-Käse-Salat.

Mein Tipp: Falls du den Trauben-Käse-Salat bereits einige Stunden vor Beginn des Festes herstellst, kannst du kurz vor dem Servieren noch einen weiteren Schuss Milch hinzufügen. So erhält der Salat wieder die gewünschte Konsistenz.

Besonders gut schmeckt er übrigens zu warmen Brezeln oder Laugenstangen – also auch eine prima Idee, falls du mal ein Oktoberfest veranstalten möchtest.

Ebenfalls ein nettes Party-Mitbringsel: Spundekäs mit Bretzelcher oder selbst gemachte Kreppel (ja, die kann man das ganze Jahr über essen!)

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch bitte mit deinem Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*