Rheinhessen für Sparfüchse – diese 7 Tipps solltest du kennen

Rheinhessen erkunden macht einfach riesigen Spaß – und muss auch gar nicht teuer sein! Ich zeige dir heute einige Tipps, die deinen Geldbeutel schonen. Viele meiner Vorschläge kannst du sogar gratis machen. Also ein idealer Artikel für waschechte Sparfüchse!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Rheinhessen für Sparfüchse
Erster Sparfüchse-Tipp: das Oppenheimer Strandbad

Rheinhessen für Sparfüchse – diese 7 Tipps solltest du kennen

  • Entspannung pur verspricht ein Tag am Rhein. Ich kann dir das Oppenheimer Strandbad empfehlen. Schon als Kind verbrachte ich hier viele Stunden. Auch heute noch ist es ein ganz besonderes Ausflugsziel für mich. Vierbeiner haben übrigens einen eigenen Hundestrand für sich, klasse. Tipp: Wenn du mit dem Fahrrad oder zu Fuß anreist, sparst du dir die Parkplatzgebühr. Weitere Informationen über das Strandbad
  • Geh mal wieder ins Museum – Rheinhessen hat eine große Auswahl davon (sieh selbst!). Für kleines Geld bekommst du allerhand geboten. Ich persönlich mag zum Beispiel das Fastnachtsmuseum in Mainz sehr – Erwachsene zahlen hier 2,50 Euro Eintritt, Rentner, Studenten und Kinder bis 14 Jahre nur 1 Euro. Auch sehenswert: Das Alzeyer Museum. Hier ist der Eintritt sogar frei!
  • Tiere gucken macht mir immer wahnsinnig viel Freude! Völlig kostenlos ist dies zum Beispiel im Gonsenheimer Wildpark möglich. Da könnte ich immer Stunden verbringen. Auch sehenswert: der kleine Oppenheimer Tiergarten.
  • Es geht doch nichts über einen erholsamen Waldspaziergang: Besonders gerne bin ich ja im Ober-Olmer Wald unterwegs, der auch gut für Jogger, Wanderer und Nordic-Walker geeignet ist. Den wunderbaren Hügel der Freundschaft solltest du bei dieser Gelegenheit auch besteigen! Weitere Infos 
  • Unvergesslich! In Nieder-Wiesen gibt es eine Furt durch den Wiesbach. Da musst du unbedingt mal mit dem Auto durchfahren – ich hatte einen Riesenspaß dabei. Ein gratis Vergnügen und somit ideal für alle Sparfüchse. Nicht nur deshalb lohnt sich ein Besuch des kleinen Ortes allemal.
  • Ebenfalls spritzig geht es in Mainz zu. Die Landeshauptstadt bietet einige kostenlose Wasserspielplätze. Eine Erfrischung für die ganze Familie und bei diesen Temperaturen eine wahre Wohltat! Den Tipp habe ich übrigens auf dem wunderbaren Blog lokarlchen gefunden. Familien können dort noch viele weitere tolle Tipps entdecken – ich empfehle ganz besonders die Rubrik gratis unterwegs.

Deine Kristin herzen

Kennst du noch weitere tolle Tipps für Sparfüchse? Dann lass es mich in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*