Rezept: Fluffige Buchweizen-Pancakes mit Erdbeeren

Hast du momentan irgendwelche Ziele, die du gerne umsetzen möchtest? Ich auf jeden Fall: Trotz Lipödem will ich ein paar (nein, eher gesagt, viele) Pfunde verlieren! Und das ist gar nicht so einfach für mich …

Meine Maßnahmen: Momentan mache ich deutlich mehr Sport – einmal die Woche absolviere ich Lipoletic in Mainz und mache jeden Tag zwanzig Minuten meine Lieblingsübungen (Yoga und etwas Krafttraining).

So weit, so gut. Meine Ernährung könnte allerdings deutlich besser sein: Zu schnell greife ich auf ungesunde Lebensmittel oder Fertigprodukte zurück. Dabei schmecken frische, selbst gekochte Speisen doch soo viel besser – mein basisches Kartoffel-Gemüse-Gulasch liebe ich beispielsweise über alles.

Ich gelobe also ab sofort Besserung und backe mir heute erst mal gesunde Buchweizen-Pancakes.

Gar nicht mal so schlecht fürs erste Mal, oder? Noch sind die Buchweizen-Pancakes nakisch, das Sößje wird noch produziert.

Werbung:

Buchweizen-Pancakes
Dank des (basischen!) Buchweizenmehls sind die Pancakes auch glutenfrei.

Rezept: Fluffige Buchweizen-Pancakes mit Erdbeeren

Du benötigst:

Für die Pancakes:

150 g Buchweizenmehl

200 ml Milch oder Mandelmilch

2 Eier

2 EL Agavendicksaft

1 TL Backpulver

Für obendrauf:

500 g Erdbeeren

2 EL Agavendicksaft

So wird es gemacht:

Zuallererst den Teig für die Pancakes zubereiten. Dazu Buchweizenmehl, Milch, Eier, Agavendicksaft sowie Backpulver in eine große Schüssel geben und mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.

Werbung:

Danach etwas Kokosöl in die erhitzte Pfanne geben (Achtung: Diese sollte nicht zu heiß werden!). Nun 2-3 EL Teig hinzufügen, sodass es einen kreisrunden Pancake ergibt. Von beiden Seiten anbraten, bis der Pancake goldgelb bis hellbraun ist.

Mein Tipp: Wenn Bläschen auf dem Teig zu sehen sind, ist es ein gutes Zeichen, dass der Pancake bereits die richtige Färbung hat und gewendet werden sollte. Danach Buchweizen-Pancakes nach und nach backen, alle auf einem Teller stapeln.

Buchweizen-Pancakes
Mit Erdbeeren und Sößje obendrauf schmecken die Buchweizen-Pancakes gleich noch mal so gut.

Erdbeeren waschen und grünen Strunk entfernen. Jetzt die Hälfte der Erdbeeren mit dem Zauberstab pürieren. Agavendicksaft hinzufügen und gut verrühren. Gemeinsam mit den Erdbeeren zu den Pancakes servieren.

Buchweizen-Pancakes
Mal so ganz nebenbei: Die Pancakes sind auch eine prima Idee für Muttertag ….

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk – zum Beispiel auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*