E bissje Fronkreich für daheim: Quiche Lorraine

Hattest du denn schöne Ostern? Wir haben jetzt noch dicke Bäuche, da wir am Sonntag einen üppigen Brunch veranstaltet haben. Unser Esstisch wäre vor lauter leckerem Essen fast zusammengebrochen. Dabei kamen vor allem die selbst gemachten Köstlichkeiten bei unseren Gästen an: Herr Rheinhessenliebe hat neben seinen legendären Lachsröllchen auch eine fantastische Quiche Lorraine gezaubert.

Werbung:

Wir Rheinhessen sind ja eh ein wenig französisch angehaucht, daher machte sich die Quiche Lorraine auch ganz prima auf unserer Ostertafel. Du kannst sie gerne nachbacken, das Rezept verrate ich dir heute!

Quiche Lorraine
E bissje hubbelisch ist sie ja, aber so wahnsinnig lecker: Herr Rheinhessenliebes Quiche Lorraine war bei unserem Osterbrunch besonders beliebt!

E bissje Fronkreich für daheim: Quiche Lorraine

Du benötigst:

Für den Teig:

300 g Mehl

150 g kalte Butter

2 Eier

1 großzügige Prise Salz

Für obendrauf:

245 g geschnittenen Räucherspeck

2 Pakete Gruyère (= 340 g)

400 g Crème fraîche

3 Eier

1/4 Muskatnuss (wem das zu intensiv ist, nimmt lieber nur eine Prise!)

1 Prise Cayennepfeffer

etwas Salz

So wird es gemacht: 

Butter in kleine Würfel schneiden. Danach alle Teig-Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten. Nun den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für circa eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit den Räucherspeck in einer Pfanne blanchieren. Etwas abkühlen lassen. Anschließend den Käse reiben. Räucherspeck, Gruyère, Crème fraîche und Eier in eine Schüssel geben und gut umrühren. Nun mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz würzen.

Werbung:

Danach die Quiche-Form fetten, den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und dann in die Form hineinlegen. Den hergestellten Belag auf den Teig gießen. Danach die Quiche in den vorgeheizten Backofen (180 Grad Umluft) stellen und circa 30 Minuten backen lassen.

Quiche Lorraine
Magst du ein Stückche?

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk – zum Beispiel auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*