Leckeres Eis ganz leicht selber machen

Ich weiß, der Sommer verhält sich momentan eher wie ein schlechter April, aber: Ein leckeres Eis kann man doch zu jeder Wetterlage essen, oder? Die kalte Süßigkeit genieße ich sogar bei Minustemperaturen. Früher haben wir das öfter auch mal selbst gemacht. Ein Riesenspaß, konnte doch jeder das Eis nach seinem ganz eigenen Geschmack kreieren.

Das möchte ich sehr gerne mal wiederholen, zumal ich ja auch besser auf meine Ernährung achten möchte – was gar nicht so einfach ist! (Ich sag nur Schokolade!) Eine kalorienärmere Köstlichkeit muss also her. Meine liebe Mama hat mir daher vor Kurzem praktische Eisförmchen geschenkt.

Doch welche Sorte soll es werden? Ein paar Punkte sind mir wichtig: Mein Eis muss unbedingt einen rheinhessischen Touch bekommen, leicht, lecker und gesund sein. Die Wahl fällt daher auf eine Weinbergpfirsich-Joghurt-Kreation.

Leckeres Eis ganz leicht selber machen

Du benötigst für 4 Portionen:

150 g fettarmen Naturjoghurt

1 EL Honig

2 Weinbergpfirsiche

4 Eisformen

Gib den Naturjoghurt in eine kleine Schüssel und verrühre ihn mit dem Honig. Nun die Weinbergpfirsiche waschen und schälen.

Das Schälen der Pfirsiche kann eine mühsame Angelegenheit sein. Ich erhoffe mir deshalb Hilfe aus dem Internet und siehe da: Bloggerin Saskia von MakeItSweet.de hat da einen ganz tollen Tipp parat: Schneide die Pfirsiche an mehreren Stellen mit einem Messer ein und lege sie anschließend in heißes Wasser. Kurze Zeit später wieder herausholen. Die Haut lässt sich nun ganz leicht lösen – großartig!

Anschließend das Obst in kleine Stücke schneiden und mit dem (Stab-)Mixer fein pürieren. Nun mit der Joghurt-Honig-Masse beginnen und danach das Weinbergpfirsichmus in die Form gießen. Immer abwechseln und schließlich mit Joghurt-Honig auch wieder abschließen. Mindestens vier Stunden ins Eisfach legen. Dann vorsichtig und mit etwas Geduld aus den Formen lösen.

Eis Rheinhessen Rheinhessenliebe
Perfekte Erfrischung für den Sommer!

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*