Für alle Leckermäulchen: köstlicher Erdbeer-Crumble

Juhu: Es ist wieder Erdbeer-Saison! Dieses Jahr habe ich noch gar keine von den roten Früchtchen gegessen. Daher habe ich heute besonders große Lust, einen Erdbeer-Crumble zu backen – los gehts!

Erdbeer-Crumble
Darf es ein kleines Dippche sein für dich? Noch ist was da!

Kaum ist der Crumble einigermaßen abgekühlt, muss ich ihn auch schon probieren. Mhm, schmeckt echt gut! Sogar Herr Rheinhessenliebe – sonst ja eher Verfechter des Herzhaften – ist voll des Lobes.

Erdbeer-Crumble
Der Erdbeer-Crumble ist schnell gebacken, aber noch schneller aufgegessen!

Werbung:

Für alle Leckermäulchen: köstlicher Erdbeer-Crumble

Du benötigst:

200 g Butter

200 g Zucker

300 g Mehl

1 Ei

1 Päckchen Vanillezucker

Abrieb einer Bio-Zitrone

1 Prise Salz

500 g Erdbeeren

So wird es gemacht: 

Alle Zutaten – bis auf die Erdbeeren – in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts vermengen. Schöne Streusel zu bekommen, ist eine ganz schön frickelige Angelegenheit. Etwas Geduld kann da nicht schaden! Wenn du damit fertig bist, drückst du die Hälfte der Streusel in den Boden der Form.

Nun Erdbeeren waschen, den grünen Strunk abschneiden und die roten Früchte halbieren. Anschließend die Erdbeeren in die Form auf den Teig legen. Danach Streusel darüber streuen. Jetzt in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180 Grad circa 35 bis 40 Minuten backen.

Zu guter Letzt den Crumble etwas abkühlen lassen – und dann schnell genießen, bevor es ein anderer tut! Lauwarm schmeckt der Gute ja auch am besten. Mein Tipp: Der Erdbeer-Crumble passt auch prima zu Vanilleeis.

Erdbeer-Crumble
Wenn du es nicht so süß magst wie ich, dann reduziere einfach die Zuckermenge – oder wie wäre es mit einem Rhabarber- oder Johannisbeeren-Crumble?

Du suchst noch mehr süße Rezepte? Bitte schön:

Werbung:

Lass dir deinen Erdbeer-Crumble gut schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk – zum Beispiel auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*