Köstliche Kartoffelsuppe mit Toppings

Jeden Tag plagt uns dieselbe Frage: Was essen wir heute bloß? So ein Gespräch kann sich bei uns manchmal ganz schön in die Länge ziehen. Herr Rheinhessenliebe möchte meistens Fleisch essen, ich könnte darauf auch gerne ab und zu verzichten.

Dieses Mal gestaltet sich die Sache aber einfacher, denn Herr Rheinhessenliebe hat Mitleid mit unseren alten Kartoffeln, möchte sie nicht wegschmeißen. Deshalb zaubert er aus den runzligen Erdäpfeln kurzerhand eine köstliche Kartoffelsuppe mit leckeren Toppings (Kartoffelstreifen und Speck).

So ist schließlich jedem gedient: Herr Rheinhessenliebe hat sein Fleisch und ich kann mir aussuchen, ob ich das Gericht vegetarisch oder mit etwas Speck haben möchte.

Dem Schicksal der Biotonne sind die Knollen also entkommen. Großes Lob, Herr Rheinhessenliebe – die Kartoffelsuppe war eine hervorragende Idee, denn Lebensmittel wegzuschmeißen, finde ich einfach furchtbar.

Außerdem haben wir nun ein sättigendes, wärmendes Abendessen, das uns beiden gut schmeckt. Zum Herbst passen Suppen einfach bestens.

Kartoffelsuppe
Noch ist unser Dippche leer. Aber das ändert sich gleich! Übrigens: Für die Suppe kannst du natürlich auch nigelnagelneue Kartoffeln verwenden!

Köstliche Kartoffelsuppe mit Toppings

Für vier Personen

Du benötigst:

5 Frühlingszwiebeln

etwas Butterschmalz

700 g mehlige Kartoffeln

4 TL Gemüsebrühe (Pulver)

1 Becher saure Sahne

Muskat

Pfeffer

Für die Toppings:

1 festkochende Kartoffel

Öl

125 g Katenschinken

Das Süppche ist fertig!

So wird es gemacht:

Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. In einem großen Topf mit etwas Butterschmalz anbraten. Danach Kartoffeln schälen, vierteln und zu den Frühlingszwiebeln geben. Nun 1 Liter Gemüsebrühe herstellen (entspricht 4 gehäuften Teelöffeln Pulver) und in den Topf zu Kartoffeln und Frühlingszwiebeln geben. Weich kochen lassen. Anschließend mit einem Stabmixer pürieren und saure Sahne hinzufügen. Mit Muskat und Pfeffer würzen.

Nun zu den Toppings: Rohe Kartoffel schälen und in kleine Streifen schneiden. Öl in eine Pfanne geben. Danach Streifen und Speck mit Biss anbraten. Vegetarier lassen den Speck natürlich weg.

Die Kartoffelsuppe nun in vier Schalen füllen und mit den Toppings bestreuen.

Wie du siehst, mögen
wir unsere Kartoffelsuppe sehr cremig. Das ist einfach Geschmackssache. Du kannst sie aber mit etwas Wasser oder Milch strecken

Lass es dir schmecken!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, dann teile es doch bitte mit deinem Netzwerk:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*