Schrecklich lecker: Halloween-Secco und Kürbissuppe [Werbung]

Nun ist der Herbst endgültig in Rheinhessen angekommen. Ich mag diese Jahreszeit ja sehr gerne, wie du sicher weißt. Überall in Rheinhessen warten Kastanien darauf, von uns eingesammelt zu werden. Bäume und Weinberge verfärben sich gerade aufs Zauberhafteste, manchmal taucht die Sonne sie sogar in goldenes Licht. Einfach nur schön anzusehen!

Es herbstelt!

Und: Am 31. Oktober ist Halloween. Ich weiß, viele betrachten dieses Fest mit mittelschwerer bis großer Skepsis. Doch gerade für Kinder gibt es wohl nichts Schöneres, als sich zu verkleiden und auf die Jagd nach Süßigkeiten zu gehen.

In meiner Kindheit gab es diesen Brauch bei uns in Deutschland leider noch nicht – eigentlich schade, es hätte mir viel Spaß gemacht, als kleiner Geist oder Kürbis um die Häuser zu ziehen …

Sicher ist dies auch für den ein oder anderen Erwachsenen ein großes Vergnügen, die Kleinen zu begleiten (wir haben übrigens immer einen kleinen Vorrat an Gudsjer* da, falls ihr uns mal besuchen möchtet!).

Auch Halloween-Feiern erfreuen sich immer größerer Beliebtheit: Beim Dekorieren der Wohnung und Zubereiten eines gruseligen Büfetts sind der Kreativität wahrlich keine Grenzen gesetzt. Schau dir zum Beispiel diese süßen Baiser Geister, Kürbisse und Knochen an, die Bloggerin Filiz so liebevoll hergestellt hat.

Nicht nur für Partys schrecklich gut geeignet: Palio Halloween-Secco

Ich finde es zudem auch immer schön, wenn es zum jeweiligen Anlass das passende Getränk gibt. Ralf Köth hat hierfür den Palio Halloween-Secco entwickelt.

Halloween-Secco
750 ml purer Genuss – der Halloween-Secco von Ralf Köth

Der Halloween-Secco ist im Mund sehr saftig, verfügt über eine dichte und geradlinige Frucht, die an Aprikosen und Hokkaido-Speise-Kürbisse erinnert.

Ralf Köth

Schon die leuchtende Farbe im Glas macht richtig Laune. Das prickelnde Getränk schmeckt mir sehr gut, es ist angenehm süß – eben schrecklich lecker! Ich bin mir sicher: Er peppt jede Halloween-Feier aufs Beste auf.

Ralf Köth hat da mal wieder eine geniale Idee gehabt, klasse! Der Halloween-Secco wurde sogar vom Genussmagazin Selection mit 3 Sternen sowie der Note sehr gut bewertet! Alle Palios findest du übrigens hier.

Halloween-Secco Rheinhessen
Prost!

Falls Halloween-Partys so gar nichts für dich sind, kannst du den Tag auch anders verbringen: Meine Mama und ich nutzen diese Zeit etwa sehr gerne zum herbstlichen Basteln. Wir machen es uns so richtig gemütlich, quatschen und sind kreativ.

Ein gutes Gläschen Secco kann da auch nicht schaden. Du siehst: Ob du nun eine wilde Party feierst oder mit deinen Lieblingsmenschen einfach eine angenehme Zeit verbringst – für beide Anlässe eignet sich Ralf Köths Halloween-Secco.

Halloween-Secco
Den Halloween-Secco gibt es übrigens auch als handlichen Piccolo (200 ml). Macht sich am Getränke-Büfett besonders gut

Und was gibt es zu essen? Zur Halloween-Feier oder auch beim gemütlichen Zusammensein passt eine wärmende Kürbissuppe ganz hervorragend. Herr Rheinhessenliebe kocht sie immer mal wieder ein wenig anders.

Meine Lieblingsvariante möchte ich dir heute gerne verraten. Gerade in der jetzigen Erkältungszeit ist diese sehr wohltuend: Ingwer und Chili heizen Viren und Bakterien mal so richtig ein!

Herr Rheinhessenliebe verwendet für die Suppe übrigens stets Hokkaido-Kürbisse. Diese haben den großen Vorteil, dass sie nicht geschält werden müssen – herrlich.

Kürbissuppe Halloween Rheinhessen
Wärmt Körper und Seele!

Schaurig feurige Kürbissuppe

Rezept für vier Personen

Du benötigst: 

1 Hokkaido-Kürbis

80 g Ingwer

1 Becher Crème fraîche

1 TL Kurkuma

evtl. etwas Milch

etwas Salz

Für die Toppings:

Sonnenblumenkerne

Olivenöl

Chiliflocken

Garnelen

1/2 Zitrone

So wird es gemacht: 

Kürbis waschen und halbieren. Die Kerne mit einem Löffel entfernen. Danach Kürbis in grobe Stücke schneiden. Nun den Ingwer waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Alles in einen großen Topf mit Wasser geben. Etwas salzen und kochen lassen, bis der Kürbis weich ist.

Anschließend Kürbis und Ingwer mit einem Stabmixer pürieren. Nun Crème fraîche sowie Kurkuma hinzugeben. Gut umrühren. Etwas Wasser oder auch Milch hinzufügen, bis die Suppe cremig genug ist (je nach gewünschter Konsistenz).

Nun zu den Toppings: Sonnenblumenkerne in einer Pfanne kurz rösten (Achtung: Verbrennungsgefahr!), dann Olivenöl und Chiliflocken hinzufügen. Gut mischen und etwas kochen lassen. Je nach Geschmack kannst du die Kerne auch noch ein wenig salzen.

Danach die Garnelen wenige Minuten in der Pfanne braten, bis sie glasig sind und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließend die Kürbissuppe in Schälchen gießen, mit den Chili-Sonnenblumenkernen bestreuen und 1 bis 2 Garnelen hineingeben.

Lass es dir gut schmecken! 

Adresse und Kontakt:

Wein & Secco Köth GmbH
Untergasse 22-24
67592 Flörsheim-Dalsheim

Telefon: 06243 / 90301-0
E-Mail: office@wein-koeth.de
Website 
Facebook 

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 8:00 bis 17:00 Uhr
Sa 9:30 bis 13:00 Uhr

Du kannst entweder im Flörsheim-Dalsheimer Unternehmen vorbeischauen oder aber die Produkte ganz bequem online bestellen!

Dieser Blogbeitrag ist ein gesponserter Artikel. Das hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung. Denn: Es kommt nur auf den Blog, was mich auch wirklich überzeugt. Vielen Dank auch an die kostenlose Bereitstellung von zwei Flaschen Palio Halloween-Secco.  

*Gudsjer: anderes Wort für Süßigkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*