Beerenstarker Start ins neue Jahr – Silvester-Secco von Ralf Köth [Werbung]

Ganz langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu. Und spätestens jetzt stellt sich jeder die Frage: Was machen wir denn eigentlich an Silvester? Uns fällt diese Entscheidung immer ganz leicht: Wir feiern sehr gerne zu Hause und laden ein paar liebe Freunde ein.

Silvester läuft bei uns immer ungefähr so ab: Am 31. Dezember kochen wir uns gemeinsam was Feines, packen diverse Brettspiele aus und diskutieren mögliche gute Vorsätze. Natürlich möchten wir auch wissen, was das neue Jahr für uns bereithält und versuchen daher unser Glück beim traditionellen Bleigießen.

Obwohl unsere Gäste immer schon am frühen Abend kommen, langweilen wir uns alle keine Sekunde – ein gutes Zeichen! Ist es schließlich Mitternacht, stoßen wir aufs neue Jahr an und wer mag geht nach draußen, um zu böllern und/oder sich das Jugenheimer Feuerwerk anzusehen.

Sorgt für prickelnde Abwechslung: Silvester-Secco von Ralf Köth

Unsere Party könnte also durchaus mal frischen Wind vertragen! Ich wünsche mir beispielsweise neben gutem Essen auch qualitätvolle Getränke, die man in aller Ruhe genießen kann – denn Zeit ist ja nun wirklich mehr als ausreichend vorhanden!

Bei kreativen, stilvollen Getränken, die dazu auch noch wunderbar schmecken, ist Ralf Köth aus Flörsheim-Dalsheim immer meine erste Wahl (kennst du übrigens schon meinen Artikel über die leckere Kreation Chardonnay trifft Karamell? Ein ideales Getränk für Weihnachten, falls du noch auf der Suche nach einem guten Tropfen bist!).

Auch dieses Mal hat sich Ralf Köth wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht: den Silvester-Secco.

Der blaue Silvester-Secco bringt Farbe ins Spiel! Bild: Ralf Köth

Aromatisch feinherbe Fruchtnoten von vollreifen Brombeeren und schwarzen Johannisbeeren – kombiniert mit einer erfrischenden Minze-Note – begeistern bei jedem Schluck.
Ralf Köth

Silvester-Secco
Den Silvester-Secco servierst du am besten gut gekühlt im bauchigen Weinglas mit Eis, garniert mit frischer Minze. Macht doch ganz schön was her!

Mir schmeckt der Silvester-Secco hervorragend, er ist herrlich fruchtig und spritzig. Auch die witzige blaue Farbe gefällt mir sehr gut. Mit so einem außergewöhnlichen Getränk macht eine Silvester-Feier doch gleich noch viel mehr Spaß!

Allzu oft ist es so, dass wir uns selbst kaum etwas gönnen. Gerade im Bereich Essen und Trinken wird dann oft irgendwas gekauft, was letztendlich niemanden so richtig überzeugt.

Für den Genuss des Silvester-Seccos solltest du dir ausreichend Zeit nehmen, ihn dir in aller Ruhe schmecken lassen. Ein guter Start ins neue Jahr ist mit diesem Getränk quasi schon vorprogrammiert!

Der Silvester-Secco wurde vom Genussmagazin „Selection“ mit 3 Sternen und der Note „sehr gut“ bewertet!

Mein Tipp: Der blaue Secco ist auch ein originelles Geschenk, wenn du auf eine Silvester-Feier eingeladen bist! Damit bereitest du dem Gastgeber sicher eine große Freude und das neue Jahr geht einfach beerenstark los!

 

Silvester Secco
Ob in der Sektflasche oder als Piccolo – der Silvester-Secco kommt immer gut an! Bild: Ralf Köth

 Adresse und Kontakt:

Wein & Secco Köth GmbH
Untergasse 22-24
67592 Flörsheim-Dalsheim

Telefon: 06243 / 90301-0
E-Mail: office@wein-koeth.de
Website 
Facebook 

Öffnungszeiten:

Mo bis Fr 8:00 bis 17:00 Uhr
Sa 9:30 bis 13:00 Uhr

Du kannst entweder im Flörsheim-Dalsheimer Unternehmen vorbeischauen oder aber den Silvester-Secco ganz bequem online bestellen!

Deine Kristin herzen

Wenn dir mein Artikel gefallen hat, dann teile ihn doch bitte mit deinem Netzwerk!

Silvester kann kommen!

Dieser Blogbeitrag ist ein gesponserter Artikel. Das hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung. Denn: Es kommt nur auf den Blog, was mich auch wirklich überzeugt. Darüber hinaus habe ich eine Flasche Silvester-Secco kostenlos erhalten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Klick auf den Button "Kommentar abschicken" bestätigst du, dass du die Datenschutzhinweise für diese Website zur Kenntnis genommen hast!

*